5 Tipps für eine gute Web-Moderation

Manche Jobs ändern sich nie, andere verschwinden komplett und die meisten müssen sich permanent an die sich veränderten Umstände anpassen – manchmal sogar von einem Tag auf den anderen. Auch für Live Event – ModeratorInnen hat die Pandemie die Rahmenbedingungen massiv verändert. Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften konnten keine klassischen Live-Events stattfinden. Infolge dessen führte ich im letzten Jahr 100 Prozent meiner Veranstaltungen als Web-Moderation durch. Das bedeutet, die Moderation wurde remote zu meinem ansonsten live vor Ort vorhandenen Publikum, aber auch auf Distanz zu meinen Talkgästen, die in den meisten Fällen per Onlinestream zugeschaltet wurden, durchgeführt.

Web-Moderation – das ist jetzt anders

Im Vergleich zur klassischen Veranstaltungsmoderation sind damit neue und vor allem veränderte Aufgaben für eine/n ModeratorIn entstanden. Aus meiner Arbeit vor der Streaming Kamera, aber auch durch meine Erfahrung bei der Umsetzung von digitalen Events habe ich Dir 5 Tipps für eine erfolgreiche Web-Moderation zusammengestellt.

#1: Halte die Energie

Applaus oder andere Reaktionen aus dem Publikum, die in der alten Welt für eine gewisse Energie auf der Bühne sorgen, gibt es nicht. Im Gegenteil, als Moderator solltest Du gerade jetzt dafür sorgen, noch mehr Esprit über diese kleine Kameralinse in die Welt zu schicken – obwohl daneben nur Techniker sitzen, die sich hauptsächlich dafür interessieren, ob Dein Mikro sauber überträgt oder Du auf Deiner Markierung stehst.

 #2: Der Chat ist Dein Freund

Dein Publikum sitzt weit entfernt alleine am Bildschirm. Um in direkten Kontakt zu treten, hast Du meist einen Chat zur Verfügung. Auch wenn es ungewohnt ist – nutze ihn! Bei großen oder komplexen Veranstaltungen lohnt es sich, eine Person nur für den Chat abzustellen. Sie kann Dir die wichtigsten Fragen, Probleme oder Stimmungen herausfiltern. Konzipiere Deine Moderation bewusst so, dass Du die Zuschauer für den Chat aktivierst und baue, gezielt Fragen ein, die die Teilnehmer im Chat beantworten sollen. Die Rückmeldungen sollten dann natürlich auch schnellstmöglich Beachtung finden und namentlich angesprochen werden. So baust Du Nähe über die Distanz auf und gibst Deinem Publikum eine Gelegenheit wahrgenommen zu werden.

#3: Interaktion auch über Distanz

Ein Schritt weiter in Richtung Deines Publikums über den Chat hinaus ist die Einbindung von interaktiven Tools. Das können Stimmungsabfragen, Quizze oder Mediawalls sein. Eben alles, was Deinem Publikum eine Möglichkeit bietet, sich aktiv am Veranstaltungsgeschehen zu beteiligen. Damit hältst Du die Aufmerksamkeit hoch und bietest dem zumeist anonymen Publikum eine Gelegenheit, sichtbar zu werden.

#4: Technik-Helfer in der Not

Als Web-Moderator ist es nicht nur Deine Aufgabe, gut durch die Veranstaltung zu führen. Darüber hinaus bist Du auch für das Erwartungsmanagement der Zuschauer verantwortlich. Gemeint ist damit das Handling der technischen Herausforderungen, die ein Web-Event von Zeit zu Zeit auf Veranstalter- aber auch auf Teilnehmerseite mit sich bringen kann: Bei einigen Teilnehmer kommt kein Ton an, wie nutzt man die eingesetzten Interaktionstools, warum kommt der nächste Einspieler nicht, weshalb kommt eine Quizantwort zu spät an. Dies alles sind mögliche Fehlermeldungen bei denen eine schnelle und passende Reaktion und Hilfestellung durch den Web-Moderator zu einer souveränen Wahrnehmung auch in schwierigen Situationen beiträgt.

#5: Stay connected

Um während eines digitalen Events jederzeit angemessen reagieren zu können, ist es empfehlenswert auch hier mit In-Ear-Mikrofon zu arbeiten. So kannst Du unauffällig Regieanweisungen erhalten und bist jederzeit über den Status Quo einer Veranstaltung informiert, um zum Beispiel Verzögerungen bei der Zuschaltung Deines nächsten Talk-Gastes oder anderen technischen Problemen im Hintergrund charmant zu überbrücken.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen geben auch auf einem digitalen Event als ModeratorIn souverän durch die Veranstaltung zu führen.

Bleib flexibel

Dein Ralf Schmitt und das Team der Impulspiloten

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

30 Minuten Digitale Events – das Praxishandbuch ist da!

Online Event – 5 Learnings

2020 – das Jahr der hybriden Events: Ein Rückblick