SPRECHERHAUS / Rohstoff Wissen / 2015-2016

Screenshot 2015-11-02 15.12.54

SPRECHERHAUS – Rohstoff Wissen – Ich bin in 2015 und 2016 dabei

„Der größte Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig Angst davor zu haben, einen Fehler zu machen.“  (Elbert Hubbard)

Wir Menschen neigen dazu, über unsere Situation zu motzen. Wir sind ständig unzufrieden damit, wie es im Job läuft, dass die Nachbarin ihren Garten nicht ordentlich pflegt, dass der Kollege seine benutzte Tasse nicht in die Spülmaschine stellt, dass wir es nicht schaffen, um 6 Uhr aufzustehen, obwohl soviel Arbeit ansteht … Hand aufs Herz, das kennen Sie doch auch. Oder? Leider ist unsere Unzufriedenheitsliste lang und wächst stetig. Und trotzdem rufen die meisten von uns nicht gerade laut „Ja bitte!“, wenn es um Veränderungen geht. Wir können ganz schön ängstlich und mürrisch werden, wenn plötzlich etwas anders läuft als geplant. Das kann bedingt sein durch Change-Prozesse in der Firma, oder durch die Trennung von einem Partner. Manchmal werfen uns sogar schon solche Kleinigkeiten wie, dass uns der Zug vor der Nase wegfährt, aus der Bahn. Warum? Weil das unseren „Plan“ durcheinander bringt und uns zwingt, von vorgegebenen Pfaden abzuweichen. Wenn wir genau hinsehen, erkennen wir leider oft, wie wenig flexibel im Kopf wir sind. Genau an dieser Stelle setzt mein Infotainment Vortrag „Flexibel im Kopf“ an, den ich 2015 und 2016 im Rahmen einiger SPRECHERHAUS® Veranstaltungen in verschiedenen deutschen Städten mit Kooperatiospartnern in den Medien halten werde. Diese Veranstaltungen sind alle öffentlich und ich freue mich, wenn Sie dabei sind.

Gemeinsam mit meinem Publikum gehe ich den Ursachen von Ängsten auf den Grund und ich zeige ihnen, wie wir diese Ängste abbauen und Neugier bei uns wecken können. Sie werden sehen, dass Veränderungen Spaß machen können und lernen, wie Sie mit Hilfe von Improvisationskunst, Spontaneität und „Navituition®“ den Mut finden, Ihre Komfortzone zu verlassen, um sich für neue Ideen zu begeistern. Mit drei ganz einfachen Regeln lernen die Teilnehmer, über Ihren Schatten zu springen: Ja sagen, Fehler zulassen und offen sein für den Moment. Dazu gibt es ungewöhnlich aber wirksame Übungen, unterhaltsame Anekdoten und verschiedene Beispielsituationen, die Ihnen dabei helfen werden, innere Blockaden aufzulösen und stattdessen flexibel zu denken. Sagen Sie Ihrem inneren Zensor „Auf Niemehrwiedersehen“ und springen Sie mit mir gemeinsam ins Abenteuer Spontaneität.

logo-1401699514

Zu folgenden Terminen können Sie an meinem Vortrag teilnehmen:

04.11.2015 – Augsburg (in Kooperation mit der Augsburger Allgemeinen)

18.01.2016 – Münster (in Kooperation mit den Westfälischen Nachrichten)

22.03.2016 – Ravensburg (Schwäbischen Zeitung und Radio 7)

20.04.2016 – Aachen (in Kooperation mit dem Medienhaus Aachen)

Details und Tickets für alle Veranstaltungen gibt es bei SPRECHERHAUS unter:

http://tinyurl.com/nv86lqm

Liebe Grüße Ralf Schmitt