Zukunftsweisendes Eventkonzept beim PM-Forum 2022

Beitrag teilen:

Impulspiloten_hybrides_event_GPM_Interview_02.jpg

Es gibt Events, die sind für mich einfach echte Jahreshighlights – das wiederkehrende PM Forum der Deutschen Gesellschaft für Projektmangement e.V. (GPM ) gehört dabei definitiv dazu!

Ich unterstütze die Veranstaltung bereits seit vielen Jahren und finde es faszinierend, wie gut das Event mit der Zeit geht – nicht nur thematisch mit brandaktuellen Inhalten, sondern auch hinsichtlich des Formates. Es freut mich sehr zu sehen, dass nicht nur wir als Impulspiloten den Mehrwert erkannt haben, den die Kombination aus Live- und Digitalem-Event haben kann, auch bei der GPM macht man sich diese Synergien mittlerweile clever zu nutze. Aus dem ursprünglichen Jahresevent sind nämlich seit diesem Jahr eine Präsenzveranstaltung im Sommer und ein virtuelles Event im Herbst geworden, die ich gerne begleitet habe. Ein zukunftsweisendes Konzept, das die Vorzüge aus beiden Welten verbindet – live und digital!

 

Zukunftsweisendes Eventkonzept

Manchmal ist mehr einfach mehr!

Deshalb findet das PM Forum seit 2022 jeweils zweimal im Jahr statt. Der Fokus der Events ist dabei etwas unterschiedlich: Während sich die Präsenzveranstaltung mit wechselndem Ausrichtungsort im Sommer perfekt für Workshops und Networking eignet, punktet das neue PM Forum Digital im Herbst mit verschiedenen Impulsen und Praxisbeiträgen.

 

In den beiden Vorjahren musste sich das PM Forum corona-bedingt an die neuen Gegebenheiten anpassen und vorerst digital stattfinden. Das gab der GPM die Möglichkeit, die Vorzüge von digitalen Events kennenzulernen und auszuprobieren. Diese werden auch zukünftig genutzt, um beim herbstlichen PM Forum Digital verstärkt auf die Vermittlung von Inhalten und Wissen zu setzen. Hier gibt es Raum für Impulse zu aktuellen Methoden, Trends und Entwicklungen innerhalb des Projektmanagements. Was vielen in den letzten zwei Jahren dennoch sehr gefehlt hat, sind das persönliche miteinander und die Gelegenheit zum Netzwerken. Beides ist nun im Rahmen der jährlichen Live-Events im Sommer endlich wieder möglich.

 

Über diese Änderungen hinaus ist das PM Forum mit dem neuen Eventkonzept auch in sich schlanker und nachhaltiger geworden. Durch den niederschwelligen und kostengünstigen Zugang erreicht es vor allem auch jüngere Menschen, was mich besonders freut. Das neue Eventkonzept der GPM ist für mich zukunftsweisend und steht für eine intelligente und nachhaltige Verzahnung von Digitalen- und Live-Inhalten.

Mehr Eventkonzept, mehr Fokus

Einen der größten Vorteile im neuen Eventkonzept sehe ich darin, dass die zwei Veranstaltungen einen klareren Fokus mitbringen. Statt nur eines großen Events erleben die Teilnehmenden zwei Veranstaltungen mit voll geplanter Ausrichtung – entweder aufs Networking oder auf die Wissensvermittlung. Vor allem das PM Forum Digital kann einen einfachen Einstieg zu einem der wichtigsten Events in der Projektmanagementbranche bieten, bei dem aktuelle und herausfordernde Themen unserer Zeit im Vordergrund stehen.

Digital, aber mit Atmosphäre

Natürlich ist auch die digitale Veranstaltung live. Darum wird das komplette Programm aus einem PopUp-Studio heraus gestreamt. Und weil die geschulten Augen der Teilnehmenden eine ansprechende Kulisse verlangen, spielt auch beim PM Forum Digital der Veranstaltungsort eine wichtige Rolle. In 2022 fiel die Wahl auf einen wunderbaren Coworking-Space in Leipzigs Kunstquartier WESTWERK. Die großzügigen Räumlichkeiten waren die perfekte natürliche Kulisse und bildeten die richtige Atmosphäre, um im Gedächtnis der Teilnehmenden noch lange nachzuwirken.

Das Programm 2022

Das diesjährige PM Forum Digital hielt an zwei halben Tagen ein abwechslungsreiches Programm für die Teilnehmenden bereit. Mir hat es mal wieder unfassbare Freude bereitet dabei die Moderation zu übernehmen und durch das Event zu führen. Es fanden je zwei Impulsvorträge und 3×3 frei auswählbare Themensessions statt. Das Ganze wurde unterhaltsam aufgelockert zum Beispiel durch interaktive Quizze und musikalisches Entertainment, unter anderem von und mit Stephan Ziron.

Hier geht es zur Streamingpage

Alle Inhalte wurden ganz gezielt an die Sehgewohnheiten der zugeschalteten Teilnehmenden und an das digitale Format hin angepasst, um ein möglichst angenehmes Erlebnis zu gestalten. Dadurch, dass die Themenbeiträge kurz und knackig gestaltet waren und außerdem visuell ansprechend aufbereitet wurden, gelang es uns, die Aufmerksamkeit über lange Zeit hinweg aufrecht zu erhalten. Wie immer wurde dazu besonders darauf geachtet, dass sich inhaltliche und unterhaltende Parts gegenseitig abwechseln.

Neben interaktiven Stimmungsabfragen, Interviews und musikalischer Unterhaltung hatte ich deshalb auch die ein oder andere Überraschung für meine Gäste in Petto. Mit meiner spontanen Büttenrede am 11.11. um 11 Uhr 11, die ich gemeinsam mit Stephan Ziron hingelegt habe, hatte wohl keiner so richtig gerechnet. Verkleidet als Hummel konnte ich meinem Publikum dabei einige Lacher entlocken. Auch das abschließende Gin-Tasting kam sehr gut an und war vor allem maximal interaktiv gestaltet, indem die Zuschauenden sich per Sprachnachrichten zu Wort melden konnten.

Bereit für die Zukunft

Die GPM macht vor, was sicher viele als Eventkonzept der Zukunft begreifen werden. Das Beste aus den Formaten – live und digital – herauszuholen, gemeinsam, nur zu verschiedenen Zeiten im Jahr. Auf diese Weise können Events zukünftig sicher, effektiv und nachhaltig geplant werden.

Bleibt Flexibel, 

Euer Ralf Schmitt

& das Team der Impulspiloten

Dieses Beitrag teilen

Impulspiloten

Agentur für Business-Events

Events

Hybride & Digitale Events

Akademie

für Events